Evangelische Kirchengemeinde Wichlinghausen-Nächstebreck Home | Archiv | Impressum | Links | Datenschutz

Hier finden Sie Berichte von Veranstaltungen aus dem Bereich Kinder & Familie

 

Weihnachten im Kindergarten

Wenn ich an die Weihnachtszeit bei uns im Kindergarten denke, dann huscht mir ein freudiges Lächeln über das Gesicht. Es ist ein Geschenk, mit Kindern gemeinsam die Weihnachtszeit vorzubereiten, zu sehen, wie sie immer aufgeregter werden und wie ihre Augen leuchten bei jedem neuen Geheimnis, das sie in dieser Zeit entdecken. Wie gespannt sie der Weihnachtsgeschichte lauschen und welche Gedanken sie sich dazu machen:
„Warum hat denn niemand Maria und Josef geholfen; wie sah denn der Stall aus; hat es dort nach Kuh gerochen; hat das Jesuskind denn nicht gefroren? … usw.“
Nicht immer können wir alle Fragen der Kinder beantworten, aber wir können uns gemeinsam mit den Kindern auf den Weg machen, die Weihnachtsgeschichte zu entdecken, Rätsel zu lösen und gemeinsam Gedanken auszutauschen. Die Weihnachtszeit im Kindergarten soll für unsere Kinder eine stressfreie Zeit sein. Wir erleben den Advent ganz bewusst, d.h., dass wir gemeinsam die Adventszeit gestalten. Aber wie sieht denn diese Zeit hier im Kindergarten aus?
Wir beginnen mit dem Schmücken des Hauses. Wir basteln Sterne, der Adventskranz wird geschmückt und gleichzeitig erklärt, wofür der Adventskranz überhaupt steht.
Wir bauen den Weg zur Krippe nach Bethlehem auf. Am Anfang ist er noch sehr leer. Nur ein paar Häuser, ein steiniger Weg, mit dem Esel, Maria und Josef, sowie ein Teelicht, welches zum ersten Dezember ein wenig den Weg erhellt. Mit der Zeit kommt immer mehr dazu. Die Kinder basteln Bäume, Schafe, Tiere und die Hirten. Der Stall wird aufgestellt. Dann folgen die Engel, die Könige und zum Ende ziehen Maria und Josef in den Stall ein und das Jesuskind wird in die Krippe gelegt. Bis zu diesem Zeitpunkt wird für jeden Tag ein Teelicht am Weg zum Stall angezündet und zum Schluss erstrahlt der Weg in einem zauberhaften, hellen Glanz und die Kinder können den Weg nach Bethlehem bis hin zur Geburt Jesu genau nachverfolgen und miterleben.
Im Morgenkreis erzählen wir die Geschichte. Jeden Tag ein Stück. Es wird viel gesungen, wobei uns wichtig ist, dass neben all den schönen neuen Liedern auch die traditionellen gesungen werden. Der Höhepunkt an jedem Morgen ist natürlich das Öffnen des Adventstürchens: Wer ist gezogen worden? Wer darf sich etwas wünschen? Unser Adventskalender ist etwas Besonderes, hier darf man sich etwas wünschen, z.B. Plätzchen in der Gruppe backen, in den Wald gehen, ein Spiel aussuchen oder eine Geschichte. Manch einer hat sich auch einfach nur Schnee an Weihnachten gewünscht. Mit jeder entzündeten Kerze am Adventskranz ist auch unser Kindergarten mehr und mehr geschmückt und erstrahlt im Weihnachtsglanz. Ab dem zweiten Advent bereiten sich die Kinder auf den Kindergartenweihnachtsgottesdienst vor. Sie üben ein Weihnachtsstück und verschiedene Lieder.
Verkleidungen werden genäht und die Kulisse wird gestaltet. Plätzchen werden mit Oma und Opa im Kindergarten gebacken. Auch kleine Geschenke für Mama und Papa werden gebastelt.
Das ist den Kindern wichtig, denn das Jesuskind hat ja auch etwas bekommen. Wir gehen ins Altenzentrum Stollenstraße, um auch hier ein wenig Weihnachtszauber mit Gesang zu verbreiten. Nicht nur zur Weihnachtszeit, aber gerade in dieser Zeit möchten wir den Kindern Gemeinschaft und Nächstenliebe vermitteln. Wir wollen den Kindern den wahren Sinn der Weihnacht aufzeigen, wir wollen ein „ehrliches“ Fest.
In der der heutigen Zeit, die durch unsere Medien geprägt ist, wissen viele Menschen gar nicht mehr den wahren Grund des Weihnachtsfestes. Wir, als evangelischer Kindergarten, möchten den Kindern vermitteln, dass nicht der Coca Cola Mann kommt und Weihnachten nicht daran gemessen wird, wie viele Weihnachtsgeschenke unter dem Weihnachtsbaum liegen. Wir zeigen unseren Kindern, wie schön es ist, gemeinsam etwas vorzubereiten, für einen anderen da zu sein, zu schmücken, zu backen, an andere zu denken und ihnen eine Freude zu machen.
Wir wollen den „Geist“ der Weihnacht erwachen lassen und den wahren Grund, der hinter diesem liegt, wahrnehmen und in unseren Herzen bewahren.
Mit Kindern Weihnachten erleben… zaubert ein Lächeln in mein Gesicht und vielleicht lässt sich der ein oder andere ja davon anstecken. In diesem Sinne wünsche ich allen eine wunderschöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest.
Nicole von Massow

News - Aktuelles

Präsesbericht 2018
mehr...

 

Hier finden Sie eine Übersicht über die Gottesdienste der kommenden Zeit und ihre Prediger(innen).
mehr...

 

Hier finden Sie ab sofort den aktuellen Gemeindegruß für die kommenden beiden Monate.
mehr...

 

Kommende Veranstaltungen des Bereichs Kirche findet man hier
mehr...

 

Was gibt es eigentlich für Veranstaltungen für Kinder?
mehr...

 

Interessiert an musikalischen Veranstaltungen der Kirchengemeinde?
mehr...

 

Aktuelle Berichte aus der Gemeinde findet man hier
mehr...

 

Ev. Kirchengemeinde
Wichlinghausen-Nächstebreck
Westkotter Str. 177
Tel. 0202 - 50 93 40
Fax 0202 - 9 78 97 14
E-Mail wichlinghausen@evangelisch-wuppertal.de
Öffnungszeiten Gemeindebüro:
Mo, Di, Do, Fr 9-12 Uhr
Mo+Do 16-18 Uhr
Mittwochs geschlossen
mehr...